Labor

Das Labor für Immersionsforschung und interaktive Medien ist ein Forschungs-, Rezeptions- und Entwicklungslabor des Fachbereichs Medien, in dem sich Studierende medien- und technologiebezogener Studiengänge mit der Analyse und Anwendbarkeit neuer Medientechnologien und deren Inhalten auseinandersetzen können.

Neben der Anwendung in Lehrveranstaltungen steht das Labor mit seiner stetig aktualisierten Ausstattung Studierenden der Fachhochschule zur eigenständigen Bearbeitung von Projekten offen. Zur Nutzung des Labors in unseren Projektarbeitszeiten ist eine auf die speziellen Forschungszwecke ausgerichteten Einweisung und die Aufsicht durch studentische Hilfskräfte oder Dozenten nötig. In Sonderfällen ist mit Rücksprache auch eine Nutzung des Labors außerhalb der Projektarbeitszeiten möglich.

Ausstattung

Um den unterschiedlichen Anwendungsfeldern im Bereich der interaktiven und immersiven Medien gerecht zu werden, bietet das Labor zahlreiche Rezeptions- und Produktionstechnologien an. Für die Forschung an Computer- und Videospielen besitzen wir alle aktuellen Konsolen, einen Gaming-PC und eine große Auswahl an forschungsrelevanten Spielen. Im Bereich VR kann mit verschiedensten VR-Headsets wie beispielsweise der Oculus Rift DK1 & DK2, der HTC Vive oder Gear VR gearbeitet werden. Für den AR-Bereich stehen ebenfalls verschiedene AR-Headsets, sowie ein Tablet und AR gestützte Printinhalte zur Verfügung. Das Labor ist außerdem mit einem aktiven Stereo 3D-Projektionssystem inklusive diverser 3D-Filmen ausgerüstet.

Produktion

Im Labor sind alle Voraussetzungen erfüllt, um auf dem neusten Stand der Forschung Anwendungen und Inhalte in den Bereichen Gaming, Virtuelle Realität, 3D-Film und Mobile Media zu erstellen. Hierfür steht folgende Hard- und Software zur Verfügung:

  • Ein Unity3D-Arbeitsplatz mit entsprechender Zusatzsoftware (3ds Max, Adobe Suite)
  • SDKs für VR- und AR-Produktion
  • Motion Capturing – Equipment

Ausleihe

Für Projekte können Videospiele und 3D-Filme über ein Ausleihformular im Labor ausgeliehen werden.

Verantwortliche

Prof. Dr. Patrick Rupert-Kruse
Thomas Heuer M. A.